5nach12

Die Klimainitiative in Segeberg

Höchste Zeit zum Handeln!

Worum geht's?

Wir sind eine Gruppe von Aktiven, die zu konkreten Themen wie Rad und Verkehr, Foodsharing, Waldschutz, Abfallvermeidung, Repaircafe u.v.m. arbeiten. Und das hier im Bereich Segeberg.

Ebenso sind wir Teil der vielfältigen Umweltbewegung, die Druck auf die Politik ausübt, dass wirkungsvolle Entscheidungen zum Klimaschutz getroffen werden.

Gruppen

Es gibt mehrere Arbeitsgruppen: Foodsharing, Klimacafe und Rad und Verkehr, sowie Plastikfrei(er) leben und Rettet den Regenwald.

Auf Grund der Coronalage finden die Aktivitäten der Gruppen u.U. eingeschränkt statt. 

Bitte ggf. konkrete Anliegen per Mail an    klima5nach12(at)posteo.de    richten. 

 

Zur AG Foodsharing

Da auch die vielen Lebensmittel, die bei den Händlern in der Tonne landen, mit einem erheblichen CO2-Abdruck produziert wurden, setzen wir uns über die Organisation: www.foodsharing.de dafür ein, diese Lebensmittel zu retten. Weitere Helfer, die sich vorstellen können, ein/zwei Mal in der Woche Lebensmittel abzuholen sind herzlich willkommen.

Wir stehen unmittelbar vor Besprechungen zu Kooperationen in Bad Segeberg.

Nicht zur AG gehörend, aber gut:                                                                                                                                                  Einen  Unverpackt-Laden   gibt es endlich in Bad Segeberg:  Nix drum rum, in der Hamburgerstr. 12                          Nudeln, Müsli, Anderes, Drogerieartikel                                                                                                                                      www.nixdrumrum.de

  

Zur AG Rad und Verkehr:

 

Nun konkret:

Derzeit bereiten wir Themen zu Schulwegpläne und ein Radwegkonzept für Bad Segeberg vor. 

Wer etwas dazu beitragen möchte ist herzlich eingeladen. Wir vereinbaren Termine zur AG Rad und Verkehr. Interessierte bitte per Mail melden. Dann kommen Infos. 

 

 

Stoppt den Bau der A 20 

 

Es ist erwiesen, dass ein Klimawandel stattfindet und dass dafür die Emissionen von Treibhausgasen, wie CO2 verantwortlich sind.

Eine gute Nachricht ist, dass wir etwas tun können, dass der Klimawandel auf ein bewältigbares Maß beschränkt werden kann. Jedoch müssen wir dann schnell und konsequent handeln!

Tatsache ist, dass der motorisierte Verkehr, insbesondere der Güterverkehr erheblich zum Klimawandel beiträgt. Der überflüssige Straßenbau bindet Finanzmittel, die dringend zur Einschränkung des Klimawandels benötigt werden.

Durch den Autobahnbau gehen Flächen verloren, die nach ihrer Versiegelung kein CO2 mehr binden und keine Klima ausgleichende Wirkung mehr entfalten können.

Tatsache ist auch, dass ein Großteil der Planungsziele der A20 nicht erreicht werden können und dass parallel zur geplanten Trasse bereits eine Schienenverbindung zwischen Bremerhaven und Hamburg und der Seeweg entlang der Küste besteht.

Vor diesem Hintergrund ist die Planung einer A20 nicht ausreichend geprüft und in Hinblick auf die Klimafolgen, die die nachfolgenden Generationen zu tragen haben, nicht gerechtfertigt. 

Wir erwarten von der Bundesregierung die Überprüfung und Korrektur der Planungen für den Straßenbau in Hinblick auf die Klimafolgen.

Der weitere Bau der A20 ist überflüssig. Ein Ausbau des Rad-, Bus- und Schienenverkehrs ist notwendig!     

Wir haben Vorstellungen entwickelt, die eine schonende Lösung für Umwelt und Menschen im Segeberger Raum ist.

Fahrradfreundliches Segeberg! - Dinosaurierprojekt stoppen
Bislang endet die A20 vor den Toren Bad Segebergs.
Die Planungen für den weiteren Bau erregen die Gemüter. In Bezug auf die Prognosen des Verkehrsaufkommens, der Belastung der anwohnenden Bevölkerung, des regionalen Naturschutzes, des Klimaschutzes und der Kosten wurden beachtliche Fakten von den Planern nicht berücksichtigt.
Die Erfahrung zeigt, dass weitere Straßen zusätzlichen Verkehr erzeugen und eine weitere Verlagerung des Verkehrs von der Schiene und dem Wasserweg auf die Straßen bewirkt.
Auch die ungünstigen, seit langem bestehenden Verkehrsverhältnisse der Stadt Bad Segeberg und die damit verbundenen Belastungen sind im hohem Maße unbefriedigend. Die derzeitige Priorisierung des Autoverkehrs hat sich als sehr nachteilig erwiesen.
Besonders die Lärmbelastung  an der B206, in den anrainenden Stadtteilen, für die dort lebenden und arbeitenden Menschen, für Lehrer und Schüler der Schulen ist immens.              
  
Die Bundesstraßen, insbesondere die B206 wirken sich als dominierende, nur schwer zu überwindende Barrieren in der Stadt aus.
Eine Umfahrung südlich der Stadt durch die Autobahn ist nicht zielführend, da das Problem dann nur erweitert und verlagert würde.
Eine Tieferlegung der B206 mit Deckel in der Stadt, auf der derzeitigen Route würde die Belastung verringern. Unkomplizierte und durchlässige Wege sind dann für Fußgänger, Radfahrer und Autos oberhalb des Deckel möglich.
Praktikable Verkehrskonzepte z.B. für die Anbindung der Ziele Kraft und Kalkbergarena sind zu entwickeln. Integrierte Möglichkeit der Bahnnutzung bei Kauf eines Tickets wird z.B. vielerorts praktiziert. Ein Gleisausbau und Erhöhung der Taktung der Bahnverbindung Bad Segebergs sind notwendig.

        Dazu auch:

Aktuelles vom BUND: 

www.bund.net/themen/mobilitaet/infrastruktur/fernstrassen/desaster-im-dutzend

und

www.a20-nie.de/index.php

www.wald-statt-asphalt.net

 

Nicht die AG, aber weitere interessante Infos:

Bundesanstalt für Straßenwesen, Anlage: Schulwegpläne leicht gemacht:  

https://www.bast.de/BASt_2017/DE/Publikationen/Medien/Schulweg/anlagen.html

Auch interessant:
Diskussion zum Konzept "Klimafreundlicher Verkehr in Deutschland - Weichenstellungen bis 2050" (www.germanwatch.org/de/8738)

 Nach Corona: Jeden letzten Freitag im Monat  um 19 Uhr fährt die "Critical Mass" in Hamburg.                                                                Wir behindern nicht  den Verkehr, wir sind der Verkehr!  Infos:                                                                                              https://criticalmass.in/hamburg

In Norderstedt geht es los - An jedem 1. Freitag im Monat um 19 Uhr am Rathaus.                https://criticalmass.in/norderstedt

In Lübeck geht es los - An jedem 1. Freitag im Monat um 19 Uhr Treffpunkt: Bismarckdenkmal am Lindenteller.        https://criticalmass.in/luebeck

  

Zur AG Plastikfrei(er) leben

Eine kleine Gruppe widmet sich, der Idee, nach und nach, Einwegplastik in unserem Leben zu minimieren. Wir stellen gemeinsam Kosmetik oder Putzmittel her, bieten Aktionen dazu auf verschiedenen Veranstaltungen an und bemühen uns um Öffentlichkeitsarbeit. Auch wir freuen uns sehr über neue Ideen und weitere Mitstreiter! Wir sind inspiriert durch:   www.smartcular.net

Hier folgend einpaar Rezepte zur Selbstherstellung für einige Artikel des täglichen Lebens um Plastikmüll zu vermeiden:

DIY Handcreme-Tabs:

Unser Rezept besteht nur aus wenigen Zutaten. Es ist schnell gemacht und ergibt 4 kleine Cremestückchen. Ist übrigens auch eine coole Geschenkidee!7 g Bienenwachs, 10 g Kakaobutter, 3 TL (= 20 g) Kokosöl, 20 g Sheabutter, 2-3 Tropfen ätherische Öle als Duft je nach eigenem Belieben1. Bienenwachs, Kakaobutter und Kokosöl im Wasserbad erwärmen, bis alles geschmolzen ist.2. Den Topf von der Hitze nehmen, Sheabutter dazugeben und ebenfalls schmelzen lassen.3. Ätherische Öle hinzugeben.4. Mit einem Schneebesen oder Löffel die Masse für einige Minuten gut rühren, bis eine leicht cremige Konsistenz entsteht.5. Die Masse in die Eiswürfelform gießen. Du kannst auch eine leere Pralinenform nehmen.6. Im Kühlschrank 2-3 Stunden festwerden lassen.7. Anschließend aus der Form nehmen und kühl aufbewahren.Diese selbstgemachten Handcreme-Tabs lassen sich unkompliziert im Kühlschrank lagern und bei Bedarf in einer kleinen (wiederverwendbaren) Dosein der Handtasche verstauen. Diese Creme ist recht fettig, dafür pflegt sie raue,rissige Winterhaut sehr gut. Vielleicht reicht es, wenn du nur die Handrücken eincremst und die Innenfläche frei lässt. 

DIY Deocreme:
Ein gutes Deo soll dich davor bewahren, unangenehm zu riechen. Der Geruch entsteht durch Bakterien auf der Haut, die deinen Schweiß zersetzen. Das alte Hausmittel Natron ist basisch und hindert dadurch die Bakterien am Wachsen. Salbei riecht zwar etwas nach Hustenmedizin, wirkt aber ebenfalls antibakteriell. Keine Sorge, der Duft verfliegt schnell. Hier ist unser Lieblingsrezept gegen Schweißgeruch – eine Deocreme aus wenigen Zutaten, die zuverlässig wirkt.25 g Kokosöl, 17 g Sheabutter, 75 g Natron, 25 g Speisestärke, 5 Tr. Salbei (ätherisches Öl)ggf. Limette (ätherisches Öl) 
1. Kokosöl und Sheabutter schmelzen.2. Natron und Speisestärke mischen und unter die flüssigen Öle mischen.3. Ätherische Öle dazugeben.4. In ein Gläschen abfüllen.4. Aushärten lassen (1-2 Tage).Anwendung:Jeweils eine erbsengroße Portion in die Achsel reiben.
 
DIY Zahnpasta:
Tägliches Zähneputzen ist ein Muss. Durch die Putzbewegungen werden die Zähne gereinigt. Zahnpasta unterstützt diesen Effekt. Unser Lieblingsrezept für eine verpackungsfreie Alternative zu herkömmlicher Zahnpasta besteht aus Schlemmkreide, die ein bisschen wie Schmirgel wirkt, und Birkenzucker Xylit. Das kennst du bestimmt aus zuckerfreien Kaugummis und Bonbons. Xylit schmeckt zwar süß, hat aber die Eigenschaft, Karies zu verhindern – ist also genau richtig für die Zahnpflege. Für einen frischen Geschmack nehmen wir noch etwas Pfefferminze.3 Zutaten und super saubere Zähne! Probier es einfach mal aus!2 EL Schlemmkreide, 2 EL Xylit (Birkenzucker), 3 Tropfen Pfefferminzöl. Alle Zutaten direkt in ein kleines Glas geben und gut schütteln – FERTIG!Anwendung:Mit der Zahnbürste etwas Pulver aufnehmen und wie gewohnt putzen.Es gibt viele andere Rezepte für die Zahnpflege. Du kannst z.B. auch nur mit Natron putzen. Das schmeckt zwar am Anfang recht salzig, aber reinigt einwandfrei.

 

W a s c h p u l v e r:

Zutaten : - 100 g K e r n s e i f e - 150 g S o d a* - 150 g N a t r o n - optional 100 g S p ü l m a s c h i n e n s a l z (wirkt als zusätzlicher Wasserenthärter und verbessert so die Waschwirkung – vor allem bei hartem Wasser) - optional ätherisches Öl (z.B. Zitrusdüfte oder Lavendel)Für weiße Wäsche: 100-150 g Z i t r o n e n s ä u r e Zitronensäure wirkt als Wasserenthärter, wähle die Menge abhängig vom Kalkgehalt deines Wassers. Sie hat aber auch eine leicht bleichende Wirkung, deswegen ist sie nur bedingt für dunkle oder bunte Wäsche geeignet. Für bunte und dunkle Wäsche: Reduziere den Anteil an Zitronensäure und nutze stattdessen den Essig-Weichspüler. Alternativ kannst du auch das selbstgemachte Flüssigwaschmittel nutzen. Hier findest du auch noch einige weitere Alternativen für Weichspüler. * Bitte unbedingt Waschsoda-Pulver, auch als „Reine Soda“ bekannt, verwenden. Kristallsoda (insbesondere in Österreich verbreitet) enthält gebundenes Wasser. Dies führt zu einer vorzeitigen Reaktion mit der Zitronensäure und mindert die Waschwirkung.Hausgemachtes Waschpulver herstellenDie Herstellung erfolgt in nur zwei Schritten: 1. K e r n s e i f e mit einer Küchenreibe fein reiben. 2. Alle festen Zutaten gründlich mischen, in einer Schüssel oder besser direktim Bügelglas, so wird auch unnötige Aufwirbelung der feinen Zutaten vermieden.Aufbewahrung: luftdicht in einem Einmachglas mit Bügelverschluss auf.

 

W C - R e i n i g e r:  
100 Milliliter (ml) Wasser zwecks besserer Haltbarkeit abkochen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Dann erst zwei Esslöffel Zitronensäureeinrühren, bis sich die Kristalle aufgelöst haben. Dann 10 ml Spülmittel dazugeben.2.Zwei Esslöffel Stärke in 500 ml Wasser klumpenfrei einrühren und aufkochen lassen. Die zähfließende Mischung ebenfalls abkühlen lassen.3.Beide Flüssigkeiten mischen. Falls gewünscht mit ein paar Tropfen ätherischem Öl, etwa Teebaum oder Orange, beduften. Das verstärkt die Reinigungskraft und wirkt gegen Keime.4. In eine alte W C – R e i n i g e r – F l a s c h e mit Entenhals füllen. Damit lässt sich der Reiniger leicht unter den Schüsselrand spritzen.

 

 

Zur AG Rettet den Regenwald

Um die Hamburger Organisation  www.regenwald.org  darin zu unterstützen, Regenwald durch ihre Partnerorganisationen aufzukaufen, zu kartieren und zu schützen, veranstalten wir zwei mal im Jahr eine Tombola. So können wir jährlich ca. 150.000 qm Regenwald sichern, Menschen informieren und viele Unterschriften sammeln. Auch hier freuen wir uns über Interessierte und Helfer!

 

Zur AG Klimacafe/Repair-cafe

Die Aktivität ruht zu Gunsten des Aufbaus des Jugendcafes

In Planung ist ein ehrenamtliches Repair-cafe. Demnächst hier mehr Informationen.

Termine:

 

  

03.07.2021, um 12:05 Uhr, Treffen :

 

Das monatliche Treffen der Segeberger "Klimainitiative 5nach12" findet
gewöhnlich am ersten Samstag im Monat um 12:05 Uhr im JaM statt – nach den jeweiligen Corona-Regeln.


...  im  JaM (Jugendcafé am Markt), Kirchplatz 7, 23795 Bad Segeberg - unter Einhaltung der Corona-regeln

 

 

 

 

_______________________________________________________________________________________________________________

Historie:

01.09.2019

9-17 Uhr, Infostände "Kleine Klimameile", Stadtfest Bad Segeberg, Kirchplatz Marienkirche

Themen: Lebensmittel retten, Hausmittel selber machen (Waschpulver, Zahnpulver und Deo),                                              Rad und Verkehr, Fridays for Future, Plant-for-the-Planet 

21.09.2019

Aktionstag "Rad und Verkehr"  Anders durch Segeberg - einfach anfangen

10 - 16:00 Uhr, Kirchstr. 1-7, 23795 Bad Segeberg

Neue Mobilität im Alltag - den Umstieg ermöglichen

Viele Infostände, Probefahrten von Fahr- und Lasträdern, Präsentation von E-Bikes, Elektroautos, Hackenporsche-Meisterschaft, Fahrradcodierung, Rad-Kummerkarte, 

22.09.2019

10:00 Uhr, Radtour um Segeberg, AG Rad und Verkehr, gemütliche 1,5 bis 2 Std.

Abfahrt und Endpunkt Bahnhof Bad Segeberg, nette und kritische Wege von und nach Segeberg mit Zwischenstopps und Erläuterungen

30.05.2021

Naturkundliche Führung um die geplante A20-Trasse um Bad Segeberg

Am Gieselteich, Klein Gladebrügge

05.06.2021

Bundesweite Aktionstage   3. bis 5. Juni  gegen den Autobahnbau 

5. Juni - 12:30 Fahrraddemo gegen den Weiterbau der A 20

Bad Segeberg bis Wittenborn - 180 Teilnehmer

 

 

Kontakt

Du hast Fragen, Anregegungen oder Kritik? Du willst mitmachen, aktiv werden und uns unterstützen? Oder bist Du einfach nur neugierig?

Schreib uns eine Mail an klima5nach12 [at] posteo.de 

Oder komm einfach beim nächsten Samstagstreffen vorbei !

Wir freuen uns !!!!